Falträder gehören zu den beliebten Fortbewegungsmitteln für Berufspendler, Studenten und auch für Urlauber. Nicht immer müssen diese Räder mit einem Kettenantrieb ausgestattet sein. Zu den Besonderheiten gehört ein Faltrad mit Riemenantrieb. Nachfolgend möchte ich Dir die Highlights dieser kompakten Fahrräder etwas näher vorstellen. Vielleicht gehört ja auch bald ein Faltrad ohne Kette zu Deinen Favoriten.


Was sind die Vorteile von Falträdern mit Riemenantrieb?

Bei einem Faltrad mit Riemenantrieb wird für den Vortrieb keine ölige Kette mehr benötigt. In aller Regel verwenden die Hersteller einen carbonverstärkten Nylonriemen, der eine lange Lebensdauer aufweist. Mit der richtigen Einstellung kannst Du Dich damit nahezu geräuschlos fortbewegen. Es handelt sich um einen besonderen Zahnriemen, der auf dem vorderen und hinteren Ritzel läuft. Jedoch muss das jeweilige Ritzel auch genau für Zahnriemen geeignet sein. Vorteilhaft finde ich, dass Fahrräder mit Riemenantrieb eine Laufleistung bis 30.000 Kilometer problemlos durchhalten.

Natürlich darf auch nicht unerwähnt bleiben, dass ein solcher Carbon-Riemen empfindlicher als eine Kette ist. Wenn Du zum Beispiel im Winter unterwegs bist, kann Streugut und andere scharfkantigen Rückstände den Riemen beschädigen. Dennoch überzeugt Fahrrad ohne Kette mit einer hohen Wartungsfreundlichkeit. Die nachfolgenden Modelle möchte ich Dir empfehlen.

Faltrad Riemenantrieb

Tern Verge S8i

Beim Tern Verge S8i* handelt es sich um ein robustes Faltrad, welches sich in einem eleganten schwarzen Design präsentiert. Wie bei den meisten Falträdern verfügt dieses Modell über eine 20-Zoll-Bereifung. Wenn Du häufig mit Bus und Bahn unterwegs bist, wirst Du die Vorteile dieses leichten Aluminiumrades schnell zu schätzen wissen.

Tern Verge S8i Gatesriemen
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Die Besonderheiten

Das schwarze Faltrad Tern Verge S8i ist aus leichtem und dennoch stabilem Aluminium gefertigt. Auch die Gabel und die Sattelstütze bestehen aus Aluminium. Ausgestattet ist das Faltrad mit einer Shimano 8-Gang-Schaltung des Modells Alfine. Die Bedienung erfolgt auf einfache Weise über Schaltgriffe am Lenker. Interessant finde ich, dass dieses Faltrad vorne und hinten über je eine hydraulische Scheibenbremse verfügt. Hier verwendet der Hersteller ein hochwertiges Modell der Marke Shimano Deore. Auffällig ist zudem die recht breite 20-Zoll-Bereifung, wobei hier echte Schwalbe-Reifen verwendet werden.

Ein Highlight stellt jedoch der Antrieb dar. Hier wird der bewährte GATES Carbon Drive verwendet. In Verbindung mit dem GATES CDX Ritzelpaket erhältst Du einen zuverlässigen Vortrieb. Zu den weiteren Highlights gehören ein äußerst bequemer Sattel des Modells Biologic Phia und ein einstellbarer Lenkervorbau. Der Lenker selbst ist an den Seiten mit modernen Bar-Ends versehen. Zu den Anbauteilen gehören noch eine zuverlässige LED-Beleuchtung, die ihren Strom über den im Vorderrad befindlichen Nabendynamo erhält. Auf einen Gepäckträger musst Du ebenso wenig verzichten, wie auf einen Hinterbau-Fahrradständer. Ebenso sind auch Schutzbleche mit an Bord.

Der Klappmechanismus

Die Bedienung des Faltrades ist vergleichbar mit einem herkömmlichen City-Rad. Jedoch kommt es hier auf den eigentlichen Faltmechanismus an. Der Sattel kann bequem gelöst werden und wird mitsamt der Sattelstütze eingefahren. In der Mitte des Rahmens befindet sich ein Scharnier mit Sicherheitsschalter. Damit kann ich das Rad in der Mitte zusammenklappen. Ebenfalls befindet sich ein solches Scharnier noch an der Lenksäule, sodass ich den gesamten Lenker samt Vorbau nach unten klappen kann. Haltegummis halten das Rad sicher in seiner geklappten Position.

Die technischen Daten

  • Radgröße: 20 Zoll
  • Rahmen: Aluminium 7005, OCL
  • Aluminium-Gabel
  • Antrieb: GATES Carbon Drive
  • Bremse: Scheibenbremse Shimano Deore, vorne und hinten
  • Shimano 8-Gang-Schaltung Alfine
  • Ritzel: GATES CDX
  • Bereifung: Schwalbe Big Apple 55-406
  • Lenker Kinetix Comp
  • Lenkervorbau und Griff mit Bar-Ends
  • Biologic Phia Sattel
  • Nabendynamo
  • LED-Beleuchtungsset
  • Gewicht: 15,4 kg

Fazit:

Das Tern Verge S8i* gehört zu den bewährten Falträdern, die über einen Riemenantrieb verfügt. Hier verwendet der Hersteller einen Karbonriemen der Marke GATES. Das vollausgestattet Faltrad zeichnet sich durch eine solide Verarbeitungsqualität aus. Mit der Shimano-8-Gang-Schaltung bewältigst Du auch mühelos steilere Strecken. Dieses in Schwarz gehaltene Alu-Faltrad wird momentan zu einem Preis von ca. 1950 Euro angeboten. Trotz des hohen Preises stellt dieses Bike für mich auf jeden Fall eine Kaufempfehlung dar.


STRIDA Fahrrad EVO 18 Alu

Auffällig und extravagant präsentiert sich das STRIDA Fahrrad EVO 18 Alu*. Hierbei handelt es sich um ein Faltrad mit Riemenantrieb, welches in den Farben sand silver, english green und white erhältlich ist. Dieses Faltrad verfügt über eine 18-Zoll-Bereifung. Auffällig sind bei diesem Modell die Rahmengeometrie sowie die hohe Sitzposition.

New STRiDA Folding Bikes for 2018 - STRiDA LT, STRiDA 5.0, STRiDA SX, STRiDA EVO, STRiDA C1
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Die Besonderheiten

Das Faltrad STRIDA EVO 18 ist aus solidem und dennoch leichtem Aluminium gefertigt. Das Fahrrad wurde in den 80er Jahren vom britischen Designer Mark Sanders entwickelt. Die erste Serie wurde in einer Werkstatt in Glasgow gebaut. Die aktuelle Serie 5.2 wird seit 2009 in Taiwan gefertigt. Das stylische Rad besitzt einen sehr außergewöhnlichen Rahmen. So ist zum Beispiel die eigentliche Sattelstütze direkt mit der Lenksäule verbunden, sodass sich mit dem unteren Rahmen in der Form ein rechtwinkeliges Dreieck bildet. Du kannst bei diesen Faltrad auch nur von hinten auf den Sattel aufsteigen. Ein tiefer Einstieg, wie bei den übrigen Falträdern suchst Du hier vergeblich, ist aber auch nicht notwendig.

Beim STRIDA Fahrrad EVO 18 Alu wird eine 18-Zoll-Bereifung verwendet. Diese ist etwas kleiner als bei den meisten herkömmlichen Falträdern mit 20 Zoll. Dennoch sind Vorder- und Hinterrad mit hydraulischen Scheibenbremsen ausgestattet, die für hervorragende Bremseigenschaften sorgen. Wartungsfreiheit spielt bei STRIDA eine wichtige Rolle. Interessant finde ich, dass dieses Faltrad über eine 3-Gang-Tretlager-Schaltung vom bekannten Hersteller Sturmey Archer verfügt. Diese bedeutet, dass Du hier keine sichtbare Gangschaltung, Schalthebel oder Kabel vorfindest. Die Gänge wechselst Du einfach, in dem Du kurz den Rücktritt betätigst.

Nicht unerwähnt bleiben soll der verschleißfreie Riemenantrieb aus Kevlar. Dieses Antriebssystem musst Du nicht mehr ölen oder einfetten. Darüber hinaus erreichst Du mit dem speziellen Ritzel einen überaus effizienten Vortrieb, sodass sich dieses Rad durchaus mit einem 28er Cityrad messen kann. Das 13,2 kg schwere Faltrad ist mit einer Klingel, einen Seitenständer und einem Aluminium-Gepäckträger ausgestattet. Der Sattel kann auf einfache Weise über einen Schnellspanner in der Höhe eingestellt werden. Generell kannst Du dieses Bike mit bis zu 100 kg belasten. Ein Beleuchtungsset ist leider nicht mit an Bord.

Der Klappmechanismus

Auf den ersten Blick sieht der A-förmige Aluminium-Rahmen recht unpraktisch und sperrig aus. Jedoch kannst Du mithilfe von Schnellspannern den Rahmen so zusammenfalten, dass die beiden Laufräder nebeneinanderliegen und in der Mitte die drei Rahmenrohre zusammengehalten werden. Den Sattel und den Gepäckträger musst Du nicht wegklappen. Stattdessen erhältst Du hier ein Packmaß von 116 x 50 x 30 cm (L x H x B). Schön finde ich, dass Du das zusammengefaltete Bike nicht tragen musst. Stattdessen kannst Du es wie ein Trolley hinter Dir herziehen.

Strida Fahrrad EVO 18 Alu

Die technischen Daten

  • Radgröße: 18 Zoll
  • Rahmen: Aluminium
  • Aluminium-Gabel
  • Antrieb: Kevlar-Riemen
  • Bremse: hydraulische Scheibenbremse vorne und hinten
  • 3-Gang-Tretlager-Schaltung von Sturmey Archer
  • Gewicht: 13,2 kg
  • Belastbar bis 100 kg
  • Gepäckträger aus Aluminium
  • Seitenständer

Fazit:

Das STRIDA Fahrrad EVO 18 Alu* fällt in erster Linie wegen seines außergewöhnlichen Rahmendesigns auf. Das mit einem Kevlar-Riemen ausgestattete Faltrad erreicht einen guten Vortrieb. Ein sicheres Bremsen ermöglichen die hydraulischen Scheibenbremsen. Die Tretlager-Schaltung ist absolut wartungsfrei. Nach dem Zusammenklappen kannst Du das EVO bequem hinter Dir herziehen. Auch dieses Bike kann ich durchweg zum Kauf weiterempfehlen.